White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Samstag, Juli 15, 2017

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Unaufhörliches Zirpen der Grillen, flirrende, schweißtreibende Hitze über goldenen Feldern, weiß-zarte Papierlampions und quirlige Luftschlangen an einer waghalsigen Konstruktion aus zusammengesuchten Ästen und einem schlanken Bäumchen in Marions Garten - so eindrücklich sommerlich und wunderbar präsentierte sich das Fleckchen Erde, das wir für unser White Dinner 2017 auserkoren hatten. Wir? Ja, das ist das illustre Grüppchen der Rhein-Neckar-Blogger, das sich seit nun bald einem Jahr jeden Monat zum Tratschen, Klönen, Speisen und Kreativsein in diversen Locations in und um Schwetzigen herum trifft! Und nicht nur das! Inzwischen ist auch schon eine eigene Webseite entstanden, auf der wir unsere gemeinsamen Projekte veröffentlichen - auch all' die wunderbaren Rezepte zum White Dinner findet ihr gesammelt auf der Seite der Rhein-Neckar-Blogger! 



Denn nicht nur Luftballons, Lampions und Luftschlangen sollten uns den Abend versüßen, sondern jede von uns hatte ein oder zwei Gerichte oder Nachspeisen mitgebracht, um ein strahlend weißes Buffet vom Allerfeinsten zu kreieren: Da gab es neben herzhaften Appetizern und Snacks auch unwiderstehlich himmlische Desserts, Kuchen und Torten. Und in einem riesigen Sektcooler glitzerten knackend schmelzende Eiswürfel, perlten funkelnde Tropfen an köstlichem Weißburgunder herab; in einer großen Karaffe gaben sich Melonen, Sekt und Mineralwasser mit weiteren lustig knisternden Eiswürfeln ein Bowlen-Stelldichein und wir alle hatten uns selber ganz in weiße Schale geschmissen und uns so richtig romantisch herausgeputzt.

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Mit dabei waren (neben mir ganz links angefangen und im Uhrzeigersinn weiter um den Tisch herum gesehen) die liebe Anne von Wolkenfees Küchenwerkstatt, Anja von KüchenMAmpf, Susanne von Pearl's Harbor, Sonja von Die Foodalchemistin, Jessica von Lecker macht süchtig, Conny von Mein wunderbares Chaos, Karin von Conjas Eck, Andrea von Zucker im Salz, Steffi von Zum Kaffee dazu... und (leider hinter der Kamera und daher hier nicht zu sehen) unsere tolle Gastgeberin Marion von Unterfreundenblog. Dafür seht ihr sie weiter unten beim Dekorieren ihres wunderhübschen Cheesecakes mit weißen Kirschen.

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Doch ehe wir alle an dieser von Sonja so romantisch geschmückten Tafel Platz nehmen und speisen sollten, fotografierten wir die himmlisch gefüllten Platten, Schüsseln und Teller erst einmal ausgiebig und da ich wie immer nach kurzer Zeit einen leeren Akku und eine zu volle Speicherkarte vorzuweisen hatte, bin ich auf meine Videokamera umgestiegen und habe euch zusätzlich zur Fotoflut auch noch ein Video mit Impressionen dieses einmalig fantastischen Events mitgebracht.



Die Rezepte zu den beiden miteinander in schönster Harmonie stehenden Desserts, die ich zum White Dinner mitgebracht hatte, nämlich den Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée mit Vanille, hänge ich euch wie immer unten an, damit ihr sie bei nächster Gelegenheit selber zubereiten könnt...
Und warum diese stille Harmonie der beiden Rezepte? Weil die zehn Eiweiß, die man für den Angel Food Cake benötigt, hübsche, kugelrunde zehn Eigelb übrig lassen, die dann die Basis für die köstliche Crème Brulée bilden! Praktisch, nicht? Ich liebe so etwas, denn nichts ist doch ärgerlicher, als angebrochene Eigelb oder Eiweiß im Kühlschrank!

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren


Zutaten:
125 g Mehl
250 g Zucker
10 Eiweiße
1 Prise Salz
1 TL Weinstein (gibt es in der Apotheke, ich habe einfach Weinstein-Backpulver genommen - das ging auch)
1 TL Vanilleextrakt
eine 25 cm Angel Food Cake-Form oder eine Kranzform (z.B. Frankfurter Kranz-Form) in der Größe

Für die Creme: 
200 ml Schlagsahne
1 Päckchen Sahnefest
100 g Magerquark
1 TL Puderzucker (oder ein alternatives Süßungsmittel)
250 g weiße Johannisbeeren (natürlich schmecken auch rote Beeren dazu wunderbar, aber ich brauchte hier natürlich weiße...)
Puderzucker oder Birkenzucker zum Bestäuben nach Belieben

Zubereitung: 
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Mehl und die eine Hälfte des Zuckers miteinander mischen und drei Mal nacheinander sieben.
Die Eiweiße mit einer Prise Salz aufschlagen, dabei das Salz und den Weinstein zugeben und dann langsam den restlichen Zucker hineinrieseln lassen.
So lange schlagen, bis eine schnittfeste Meringue entstanden ist.
Vanille-Extrakt zugeben und die Hälfte der Zucker-Mehl-Mischung über die Meringue sieben und dann sorgfältig und behutsam unterheben.
Mit der zweiten Hälfte des Zucker-Mehl-Gemischs ebenso verfahren.

Den Teig in die nicht gefettete Form füllen und in der Mitte des Ofens etwa 40 Minuten backen.
Stäbchenprobe!
Ist der Kuchen gar, kommt er kopfüber auf den Rost und so lässt man ihn auskühlen, bis er vollständig abgekühlt ist und sich von selber aus der Form löst. Sollte das nicht der Fall sein, kann man vorsichtig mit einem Messer nachhelfen.
Dann erst die Form abheben.

Für die Creme die Sahne mit dem Sahnefest steif schlagen. Vorsichtig mit dem Quark vermischen (den Quark evtl. vorher etwas glatt rühren, damit das leichter geht). Das Gemisch nach Belieben süßen, den Kuchen damit einstreichen und schließlich mit den Beeren dekorieren. 

Der Kuchen ist eher leicht und relativ kalorienarm - also lasst ihn euch ohne Bedenken schmecken!!!
Und hier das Ganze auf die vielen Nachfragen hin jetzt endlich auch zum Ausdrucken - ich hoffe, es funktioniert - gebt mir bitte Bescheid, ob sich die Rezeptkarte bei euch ohne Probleme ausdrucken lässt!

Rezept drucken!

Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren
Ein himmlisches Rezept, flauschig, leicht und traditionell - dieser Cake hat gar nicht mal so viele Kalorien!
Zutaten
  • 125 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 10 Eiweiß
  • 1 TL Weinstein
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 25 cm Kranzform
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnefest
  • 100 g Magerquark
  • 1 TL Puderzucker
  • 250 g weiße Johannisbeeren
  • etwas Puderzucker oder Birkenzucker
Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Mehl und die eine Hälfte des Zuckers miteinander mischen und drei Mal nacheinander sieben.
Die Eiweiße mit einer Prise Salz aufschlagen, dabei das Salz und den Weinstein zugeben und dann langsam den restlichen Zucker hineinrieseln lassen.
So lange schlagen, bis eine schnittfeste Meringue entstanden ist.
Vanille-Extrakt zugeben und die Hälfte der Zucker-Mehl-Mischung über die Meringue sieben und dann sorgfältig und behutsam unterheben.
Mit der zweiten Hälfte des Zucker-Mehl-Gemischs ebenso verfahren.

Den Teig in die nicht gefettete Form füllen und in der Mitte des Ofens etwa 40 Minuten backen.
Stäbchenprobe!
Ist der Kuchen gar, kommt er kopfüber auf den Rost und so lässt man ihn auskühlen, bis er vollständig abgekühlt ist und sich von selber aus der Form löst. Sollte das nicht der Fall sein, kann man vorsichtig mit einem Messer nachhelfen.
Dann erst die Form abheben.

Für die Creme die Sahne mit dem Sahnefest steif schlagen. Vorsichtig mit dem Quark vermischen (den Quark evtl. vorher etwas glatt rühren, damit das leichter geht). Das Gemisch nach Belieben süßen, den Kuchen damit einstreichen und schließlich mit den Beeren dekorieren.

Der Kuchen ist eher leicht und relativ kalorienarm - also lasst ihn euch ohne Bedenken schmecken!!!
Details
Vorbereitungszeit: Backzeit: Total: Portionen: 12 - 18

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Crème Brulée

Zutaten (für ca. 6 Portionen): 
1 Vanilleschote, längs halbiert
550 ml Sahne
200 ml fettarme Milch
10 Eigelb
5 EL Zucker

Für das knusprige Karamell:
4 EL Zucker (ich habe 2 EL Zucker mit 2 EL Mascobadozucker vermischt)

Zubereitung: 
Den Backofen auf 140°C vorheizen.
Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark auskratzen und Schote und Mark mit der Sahne und der Milch in einen kleinen Topf geben. Erhitzen, bis kleine Bläschen aufsteigen. Nicht kochen!
Die zehn Eigelb mit 5 Esslöffeln Zucker in einer Schüssel miteinander verrühren.
Die Eigelb-Zucker-Mischung nun in die Sahnemilch geben und alles weitere 5 bis 8 Minuten erhitzen - nicht kochen, da sich sonst Klümpchen bilden!
Sechs kleine Brulée-Förmchen in eine Auflaufform stellen.
Die fertige Mischung gleichmäßig auf die sechs Förmchen verteilen und die Auflaufform bis zur Hälfte mit Wasser füllen.
Vorsichtig in die Mitte des Ofens stellen und 35 bis 40 Minuten backen.
Nach dem Backen werden die Förmchen aus der Auflaufform genommen und sollten nun bei Zimmertemperatur abkühlen.
Sobald die ganz kalt sind, können sie für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank gegeben werden.
Kurz vor dem Servieren den Grill des Ofens erhitzen oder einen Flambierbrenner bereit halten.
Die Crème mit dem Zucker bestreuen und entweder zwei bis drei Minuten unter den Grill stellen oder flambieren, bis der Zucker schön karamellisiert ist.

Ein klein wenig abkühlen lassen, servieren und genießen!



Rezept drucken!

Zarte Crème Brulée mit Vanille
Der Klassiker mit viel Vanille und eine perfekte Ergänzung zu meinem Angel Food Cake!
Zutaten
  • 1 Vanilleschote, längs halbiert
  • 550 ml Sahne
  • 200 ml Milch, fettarm
  • 10 Eigelb
  • 5 EL Zucker
  • Für das knusprige Karamell:
  • 4 EL Zucker (ich habe Zucker und Mascobadozucker vermischt)
Zubereitung
Den Backofen auf 140°C vorheizen.
Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark auskratzen und Schote und Mark mit der Sahne und der Milch in einen kleinen Topf geben. Erhitzen, bis kleine Bläschen aufsteigen. Nicht kochen!
Die zehn Eigelb mit 5 Esslöffeln Zucker in einer Schüssel miteinander verrühren.
Die Eigelb-Zucker-Mischung nun in die Sahnemilch geben und alles weitere 5 bis 8 Minuten erhitzen - nicht kochen, da sich sonst Klümpchen bilden!
Sechs kleine Brulée-Förmchen in eine Auflaufform stellen.
Die fertige Mischung gleichmäßig auf die sechs Förmchen verteilen und die Auflaufform bis zur Hälfte mit Wasser füllen.
Vorsichtig in die Mitte des Ofens stellen und 35 bis 40 Minuten backen.
Nach dem Backen werden die Förmchen aus der Auflaufform genommen und sollten nun bei Zimmertemperatur abkühlen.
Sobald die ganz kalt sind, können sie für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank gegeben werden.
Kurz vor dem Servieren den Grill des Ofens erhitzen oder einen Flambierbrenner bereit halten.
Die Crème mit dem Zucker bestreuen und entweder zwei bis drei Minuten unter den Grill stellen oder flambieren, bis der Zucker schön karamellisiert ist.

Ein klein wenig abkühlen lassen, servieren und genießen!
Details
Vorbereitungszeit: Kochzeit: Total : Portionen: 6 - 7


White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Unsere liebe Sonja von Die Foodalchemistin beim Anzünden der Kerzen - sie ist wirklich eine passionierte Dekorateurin!

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Unsere Gastgeberin Marion von Unterfreundenblog beim Dekorieren ihres wunderschönen Cakes!

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

White Dinner 2017 - Angel Food Cake mit weißen Johannisbeeren und zarte Crème Brulée bei den Rhein-Neckar-Bloggern

Ist das nicht ein himmlischer Bilderreigen? Alle Rezepte für die wunderbaren White Dinner Ideen findet ihr wie schon oben gesagt auf unserer gemeinsamen Seite der Rhein-Neckar-Blogger.
Habt ihr auch Lust bekommen, mal ein White Dinner zu feiern? Ich wünsche euch dabei ganz viel Spaß und Freude!

Eure Yushka

Noch mehr schöne Rezepte:

2 Süßigkeiten

  1. Liebe Yushka wo soll ich anfangen ... bin stolz wie Bolle was für tolle Fotos du gemacht hast (anscheinend hab ich bei eurem Workshop alles richtig gemacht) ... das Video zeig ich jedem (auch wenn der gerade irgendwo zwischen Zähneputzen und Duschen herum hüpft) ... und dein Creme Brulee war fantastisch
    liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Andrea, du bist einfach die Beste - ich wiederhole mich, klar - aber wenn es doch stimmt! Du hast wirklich alles richtig gemacht und endlich kann ich (auch wenn ich noch viiiiiel üben muss) so in etwa das mit der Kamera machen, was ich wirklich will!
      Danke für deinen lieben Kommentar! <3
      Süße Grüße und bis bald,
      Yushka

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter! Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Sugarprincess on Instagram

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
SUGARPRINCESS Blog und Youtube
Influencerin/Youtuberin
Anne Katrin Brand
Postanschrift:
Im Rot 18
74889 Sinsheim
Kontakt:
Telefon: 0162/4862201
E-Mail: juschka_brand@web.de
Urheberrechtliche Hinweise:
Anne Katrin Yushka Brand
Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte ist:
Anne Katrin Yushka Brand

Dieses Impressum gilt auch für
Sugarprincess Youtube,
Sugarprincess Instagram,
Sugarprincess Twitter,
Sugarprincess Flipboard
Sugarprincess Pinterest und
Sugarprincess Google Plus.

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung für mich nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:
Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von mir selbst erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Beliebte Posts

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Fashion Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge
-->